Lectorix' Sommertrip…

Mit Themen rund ums Kochen, Essen, Abnehmen, Gesundheit, Kinderwunsch, Kathi und das Leben im Allgemeinen…

  • Das bin ich

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 5 Followern an

Posts Tagged ‘Rolle’

Vietnamesische Sommerröllchen

Posted by lectorix - Juli 31, 2011

Es schien so einfach – Röllchen mal nicht frittiert, sondern lediglich in eingeweichtes Reispapier gepackt. Ich hab’s zuerst bei unseren vietnamesischen Nachbarn probiert und fand’s klasse, dann gezielt auch mal in Restaurants. Heute war es soweit, dass ich endlich mich selbst dran wagte – aber die „Vorbereitung“ stürzte mich in tiefe Verzweiflung, denn wo ist denn „das“ Rezept? Je mehr ich suchte, um so schwieriger wurde die Entscheidung, welche Röllchen als erstes drankommen, denn eigentlich ist’s wie mit Kartoffelsalat in Deutschland: jeder macht ihn anders. Vermutlich schmeckt auch fast jede Variante.

Am Schluss fiel die Entscheidung doch leicht: die Garnelen waren nicht rechtzeitig aufgetaut und ich hatte Hühnchen im Kühlschrank, was wegmusste. Also Hühnchen. Und nicht zu viel reinpacken, sonst wird’s zu dick – guuuut, Karotten und Gurken wieder wegpacken, das muss mit Salat und Kräutern erst mal auch gehen.

Sommerröllchen mit Hühnchen, Koriander und Minze

Zutaten: 500 g Hähnchenbrustfilet in Stücke geschnitten, für die Marinade: 1 Stange Zitronengras, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Fischsauce, 1 Prise Zucker, 1 EL Sesamöl, 2 EL geröstete Sesamsamen, frisch gemahlener Pfeffer; für die Rollen: 1/2 Kopf in feine Streifen geschnittener Eisbergsalat, frischer Koriander, frische Minze, Reispapier, 1 Handvoll Reis-Vermicelli (eingeweicht und abgetropft). Als Dipp: 3 EL Fischsauce, 2 EL Wasser, 1 Knoblauchzehe (feingehackt), 1 Chili (in feinen Streifen, je nach Bedürfnis nach Schärfe: Kerne belassen).

Zubereitung:

  1. Zitronengras, Zwiebel, Knoblauch, Fischsauce und Zucker im Mixer/Moulinette etc. zu feiner Paste verarbeiten. In einer Schüssel die Paste mit den Fleischstreifen, Sesamöl, Sesam und Pfeffer vermischen und 1 Stunde marinieren.
  2. Anschließend in heißem Öl gut anbraten, in kleine Stücke schneiden.
  3. Für die Rollen Reispapier in Wasser einweichen (ich mach’s Stück für Stück, auch wenn’s länger dauert, sonst kleben die einzelnen Scheiben aneinander), auf einem Brett ausbreiten, Fleisch, Salat, Koriander, Minze und Reisnudeln an ein Ende anordnen, aufwickeln, auf halber Strecke die beiden Seiten einschlagen.
  4. Als Dipp die Zutaten miteinander vermischen.

Die Rollen werden in den Dipp eingetaucht und möglichst zügig verzehrt. Heute abend habe ich sie für morgen mittag vorbereitet – keine Ahnung, ob das so lange hält. Ansonsten ist es halt ein kurzfristiger Snack und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe Rezepte mit Schweinebauch, Rindfleisch, Garnelen, Gemüse gesehen, hier ein paar wirklich tolle Links:

Lasst euch inspirieren 🙂

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »