Lectorix' Sommertrip…

Mit Themen rund ums Kochen, Essen, Abnehmen, Gesundheit, Kinderwunsch, Kathi und das Leben im Allgemeinen…

  • Das bin ich

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 5 Followern an

Archive for the ‘Rund um’s Essen’ Category

Ich liebe Essen – und ich liebe Kochen…

Vietnamesische Sommerröllchen

Posted by lectorix - Juli 31, 2011

Es schien so einfach – Röllchen mal nicht frittiert, sondern lediglich in eingeweichtes Reispapier gepackt. Ich hab’s zuerst bei unseren vietnamesischen Nachbarn probiert und fand’s klasse, dann gezielt auch mal in Restaurants. Heute war es soweit, dass ich endlich mich selbst dran wagte – aber die „Vorbereitung“ stürzte mich in tiefe Verzweiflung, denn wo ist denn „das“ Rezept? Je mehr ich suchte, um so schwieriger wurde die Entscheidung, welche Röllchen als erstes drankommen, denn eigentlich ist’s wie mit Kartoffelsalat in Deutschland: jeder macht ihn anders. Vermutlich schmeckt auch fast jede Variante.

Am Schluss fiel die Entscheidung doch leicht: die Garnelen waren nicht rechtzeitig aufgetaut und ich hatte Hühnchen im Kühlschrank, was wegmusste. Also Hühnchen. Und nicht zu viel reinpacken, sonst wird’s zu dick – guuuut, Karotten und Gurken wieder wegpacken, das muss mit Salat und Kräutern erst mal auch gehen.

Sommerröllchen mit Hühnchen, Koriander und Minze

Zutaten: 500 g Hähnchenbrustfilet in Stücke geschnitten, für die Marinade: 1 Stange Zitronengras, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Fischsauce, 1 Prise Zucker, 1 EL Sesamöl, 2 EL geröstete Sesamsamen, frisch gemahlener Pfeffer; für die Rollen: 1/2 Kopf in feine Streifen geschnittener Eisbergsalat, frischer Koriander, frische Minze, Reispapier, 1 Handvoll Reis-Vermicelli (eingeweicht und abgetropft). Als Dipp: 3 EL Fischsauce, 2 EL Wasser, 1 Knoblauchzehe (feingehackt), 1 Chili (in feinen Streifen, je nach Bedürfnis nach Schärfe: Kerne belassen).

Zubereitung:

  1. Zitronengras, Zwiebel, Knoblauch, Fischsauce und Zucker im Mixer/Moulinette etc. zu feiner Paste verarbeiten. In einer Schüssel die Paste mit den Fleischstreifen, Sesamöl, Sesam und Pfeffer vermischen und 1 Stunde marinieren.
  2. Anschließend in heißem Öl gut anbraten, in kleine Stücke schneiden.
  3. Für die Rollen Reispapier in Wasser einweichen (ich mach’s Stück für Stück, auch wenn’s länger dauert, sonst kleben die einzelnen Scheiben aneinander), auf einem Brett ausbreiten, Fleisch, Salat, Koriander, Minze und Reisnudeln an ein Ende anordnen, aufwickeln, auf halber Strecke die beiden Seiten einschlagen.
  4. Als Dipp die Zutaten miteinander vermischen.

Die Rollen werden in den Dipp eingetaucht und möglichst zügig verzehrt. Heute abend habe ich sie für morgen mittag vorbereitet – keine Ahnung, ob das so lange hält. Ansonsten ist es halt ein kurzfristiger Snack und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe Rezepte mit Schweinebauch, Rindfleisch, Garnelen, Gemüse gesehen, hier ein paar wirklich tolle Links:

Lasst euch inspirieren 🙂

Advertisements

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Grill-Appetizer vom Feinsten: Tandoori-Garnelen

Posted by lectorix - Juni 14, 2011

Unseren „Fang des Wochenendes“ will ich euch nicht vorenthalten – ich habe aus Martins Grillbuch indisch marinierte Garnelen ausprobiert und sie waren einfach phantastisch… Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Muttertags-Ente – gar nicht schlecht…

Posted by lectorix - Mai 8, 2011

Doch – ist mir gelungen. Und daher möchte ich euch die auf niederer Temperatur gebratene Entenbrust sowie den grünen Spargelsalat nicht vorenthalten. Ist auch was für die Leute, die großen Aufwand nicht schätzen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Tofu geschmackvoll – „wir“ sind erstaunt

Posted by lectorix - Mai 3, 2011

Um es vorweg zu nehmen: Glyx ist immer noch die Methode der Wahl, aber nach dem Osterwochenende, wo ich meiner Schwester endlich mal zugehört habe, ergänze ich das um ein wenig Insulin-Trennkost. Bedeutet: morgens Kohlenhydrate, mittags Eiweiß und Kohlenhydrate und abends Eiweiß. Ich merke, dass ich mit den Glyx-Frühstücken nicht auskomme – und viel zwischenrein futtere. Wenn ich morgens anständig Kohlenhydrate esse, dann scheine ich das (bisher) besser durchhalten zu können. Also probieren wir’s aus…

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Abnehmen, Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Zum neuen Einstieg – Das Glyx-Trio ohne Fisch für Mareike…

Posted by lectorix - April 26, 2011

So, abgesehen davon, dass ich wieder mal ein Vierteljahr nichts geschrieben habe, ist aus meinen Abnehmvorsatz bis jetzt nicht viel geworden. Wir haken dies unter „Da capo“ und dieses Mal „al fine“ ab und starten neu: frisch motiviert durch eine kaum 3 Wochen alte Anfrage von Mareike, die ebenfalls abnehmen möchte. Und sie bat um Rezepte zur Motivation – und ich wusste, dass sie keinen Fisch mag (initial schwierig für mich, da Fisch mit meine Hauptproteinquelle ist, aber nicht unmöglich)… 🙂

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Abnehmen, Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Resteessen mit Schuhbecks Hilfe

Posted by lectorix - Januar 30, 2011

Es kamen eigentlich mehrere Dinge zusammen, die aus völlig unnütz erscheinenden Zutaten, ordentlich Zeitdruck am Samstagmittag sowie allergrößter Unlust zum Kochen insgesamt ein sehr respektables Resteessen zaubern ließen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Sauce tartare – Fluch oder Segen?

Posted by lectorix - Januar 9, 2011

Gut, ich hatte ja gesagt, dass ich kohlenhydratarm abnehme. Warum? Weil ich weiß, dass es bei mir so klappt. Der Weg dorthin ist eine ganz andere Baustelle, denn auch wenn die Theorie sonnenklar ist, ist die tägliche Praxis für einen Kohlenhydratjunkie wie mich pure Qual. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Abnehmen, Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Für Eva und andere Schleckermäuler: The „Best-ever Brownies“

Posted by lectorix - September 17, 2010

So, dieser Beitrag ist speziell für Eva, und ich freue mich, dass dir die Brownies so gut geschmeckt haben. Ich hatte mir ja ein paar zur Qualitätssicherung dabehalten und kann dir nur beipflichten… Sie sind arg lecker 🙂 Zum Glück habe ich heute nachmittag zusammen die letzten beiden Stückchen verputzt. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Südafrikanische Kürbiscremesuppe

Posted by lectorix - September 13, 2010

Endlich – die Kürbiszeit ist da und auch wenn ich als Kind glaubte, Kürbis schmecke nicht, habe ich diese Meinung als Erwachsene deutlich revidiert. Sicher – irgendwann kann man Kürbisse genauso wenig mehr sehen wie den Spargel am Ende der Spargelsaison, aber momentan bin ich noch richtig heiß drauf. Was ich allerdings nicht leiden kann, sind Suppen oder Pürees, die eher nach Babykost denn nach einem feinen Essen schmecken.

Wer ähnlich denkt wie ich, für den ist die Suppe, die wir gestern ausprobiert haben, genau das Richtige. Es stammt aus einem Südafrika-Kochbuch, was ich zur WM-Zeit für ein Spottgeld aus dem Lidl mitgenommen habe, aber offenbar haben wir damit etwas wirklich Feines erwischt, wenn man die Rezepte noch ein wenig adaptiert.
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Lachs for Lovers…

Posted by lectorix - August 8, 2010

Heute vormittag waren wir brunchen und gesättigt für den Rest des Tages – aber ich kenn mich gut genug, wenn ich nichts zu Abend esse, dann nasche ich in der Nacht oder kann nicht schlafen… Beides nicht gut. Was also gibt es „auf’d Nacht“?

Ich liebe Lachs. In allen Varianten. Und der britische Koch Gary Rhodes war so freundlich, mir ein kleines Lachsgericht zu zeigen, das für heute Abend wie geschaffen war, da meine Gemüsekiste genau das Richtige enthielt. Aber die Beilage, eine Kohlrabiremoulade soll nur am Rande erwähnt werden, auch wenn sie sehr lecker war (geraspelter roher Kohlrabi, angemacht mit Mayonnaise, Schmand, Kapern, Gewürzgurken, Anchovis, Salz, Pfeffer und Schnittlauch).

Was mich eben heute schwer beeindruckt hat, ist die Art, wie Gary Rhodes das Lachsfilet angebraten hat.  Knackpunkt ist einerseits die Unterscheidung einer „Presentation side“ von der anderen Seite. Erstere wird zunächst nur mit Mehl bestäubt und direkt angebraten, während die andere Seite durchaus gewürzt wird, allerdings hier dann nach dem Wenden in der Pfannenhitze nur nachgezogen wird. Ich hätte nicht gedacht, dass das so gut funktioniert, aber selbst mit meinem mittelalterlichen Platten-Herd funktionierte das ganz hervorragend.
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Rund um's Essen | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »